Kommission für die Entschädigung der Opfer von Enteignungen augfrund der Antisemitischen Gesetzgebung wärend der Okkupationszeit
> Accueil du site > Aktuelles

Actualités

Kulturgut: Wie schützt Frankreich seine Kulturschätze?

Sendung „Complément d’enquête [Ergänzende Untersuchungen]“ am Montag, 24. März, - France 2

Ausstellung „A qui appartenaient ces tableaux ? [Wem gehörten diese Bilder?]“ in Frankreich und in Israel

** Die Ausstellung „A qui appartenaient ces tableaux ? La politique française de recherche de provenance, de garde et de restitution des œuvres d’art pillées durant la Seconde Guerre mondiale [Wem gehörten diese Bilder? Die französische Politik in Sachen Provenienzforschung, Verwahrung und Restitution von Kunstwerken, die im Zweiten Weltkrieg geraubt wurden]“ findet vom 19. Februar bis 4. Juni 2008 im Israel Museum in Jerusalem statt, und im Anschluss daran, vom 24. Juni bis 28. September 2008 im Museum der Kunst und Geschichte des Judentums in Paris.

Ernennung eines neues Direktors

Herr Jean-Pierre Le Ridant wird Nachfolger von Herrn Präfekt Lucien Kalfon.

Die CIVS in Israel.

Eine Delegation der CIVS tagt vom 3. bis einschließlich 7. Dezember zum fünften Mal in Israel, um die Akten von 82 Antragstellern aus Israel zu prüfen, die während des Holocaust Opfer von Enteignungen in Frankreich waren.

Internationales Kolloquium in Liberec (Tschechische Republik)

Teilnahme des Direktors der Kommission am Kolloquium „Rückerstattung enteigneter Kunstwerke. Wunsch oder Wirklichkeit?“ vom 24. bis 26. Oktober 2007.

0 | 5 | 10 | 15
République française - C I V S © 2007 - Impressum - Kontakt - Site-Übersicht