Gesetzestextes

Homepage > Die CIVS > Gesetzestextes


Erlass Nr. 99-778 vom 10. September 1999 über die Einrichtung einer Kommission für die Entschädigung der Opfer von Enteignungen auf Grund der antisemitischen Gesetzgebung während der Okkupationszeit.

Erlass Nr. 99-914 vom 27. Oktober 1999 in Abänderung des Erlasses Nr. 99-778 vom 10. September 1999 über die Einrichtung einer Kommission für die Entschädigung der Opfer von Enteignungen auf Grund der antisemitischen Gesetzgebung während der Okkupationszeit.

Erlass vom 27. Oktober 1999 über die Ernennung von Herrn Lucien Kalfon als Direktor der Kommission für die Entschädigung der Opfer von Enteignungen aufgrund der antisemitischen Gesetzgebung während der Okkupationszeit.

Erlass Nr. 2000-459 vom 29. Mai 2000 über die Zuweisung einer Vergütung des Präsidenten, der Mitglieder und der Mitarbeiter der Kommission für die Entschädigung der Opfer von Enteignungen auf Grund der antisemitischen Gesetzgebung während der Okkupationszeit.

Verordnungen vom 30. Juni 2000 über die Ernennung von Herrn Jean Géronimi zum Hauptberichterstatter der Kommission für die Entschädigung der Opfer von Enteignungen aufgrund der antisemitischen Gesetzgebung während der Okkupationszeit.

Erlass Nr. 2000-932 vom 25. September 2000 in Abänderung des Erlasses Nr. 99-778 vom 10. September 1999 über die Einrichtung einer Kommission für die Entschädigung der Opfer von Enteignungen auf Grund der antisemitischen Gesetzgebung während der Okkupationszeit.

Erlass vom 2. Oktober 2000 über die Ernennung von Herrn Pierre Kauffmann zum Mitglied der Kommission für die Entschädigung der Opfer von Enteignungen aufgrund der antisemitischen Gesetzgebung während der Okkupationszeit.

Erlass Nr. 2000-1023 vom 19. Oktober 2000 zur Anwendung der Bestimmungen aus Absatz drei von Artikel 31 des Gesetzes Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 über die Einrichtung einer Kommission für die Entschädigung der Opfer von Enteignungen auf Grund der antisemitischen Gesetzgebung während der Okkupationszeit.

Erlass Nr. 2001-530 vom 20. Juni 2001 in Abänderung des Erlasses Nr. 99-778 vom 10. September 1999: Einführung eines Verfahrens des “einzigen Richters”, einer Möglichkeit des Vorsitzes von Sitzungen im engeren Rahmen durch jedes Mitglied der Kommission, eines Mechanismus der Nachuntersuchung der Empfehlungen und Prognosen eines dem Premierminister vorgelegten Jahresberichts.

Erlass Nr. 2001-813 vom 7. September 2001 in Abänderung des Erlasses Nr. 2000-459 vom 29. Mai 2000 über die Zuweisung einer Vergütung des Präsidenten, der Mitglieder und der Mitarbeiter der Kommission für die Entschädigung der Opfer von Enteignungen auf Grund der antisemitischen Gesetzgebung während der Okkupationszeit.

Erlass Nr. 2001-1088 vom 20. November 2001 in Abänderung des Erlasses vom Nr. 2000-459 vom 29. Mai 2000 über die Zuweisung einer Vergütung des Präsidenten, der Mitglieder und der Mitarbeiter der Kommission für die Entschädigung der Opfer von Enteignungen auf Grund der antisemitischen Gesetzgebung während der Okkupationszeit.

Erlass Nr. 2002-352 vom 15. März 2002 in Abänderung des Erlasses vom Nr. 2000-459 vom 29. Mai 2000 über die Zuweisung einer Vergütung des Präsidenten, des Direktors, der Mitglieder und der Mitarbeiter der Kommission für die Entschädigung der Opfer von Enteignungen auf Grund der antisemitischen Gesetzgebung während der Okkupationszeit.

Erlass vom 10. September 2002 über die Ernennung in die Kommission für die Entschädigung der Opfer von Enteignungen aufgrund der antisemitischen Gesetzgebung während der Okkupationszeit.

Erlass vom 29. Oktober 2002 über die Ernennung von Herrn Pierre Parthonnaud zum Mitglied der Kommission für die Entschädigung der Opfer von Enteignungen aufgrund der antisemitischen Gesetzgebung während der Okkupationszeit.

Erlass Nr. 2002-1477 vom 19. Dezember 2002 zur Anwendung der Bestimmungen aus Absatz drei von Artikel 31 des Gesetzes Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 bezüglich der Umsetzung der Datensätze zur Anwendung von Erlass Nr. 99-778 vom 10. September 1999 über die Einrichtung einer Kommission für die Entschädigung der Opfer von Enteignungen auf Grund der antisemitischen Gesetzgebung während der Okkupationszeit.

Erlass vom 8. September 2005 über die Ernennung von Herrn Gérard Gélineau-Larrivet zum Präsidenten und Herrn Bernard Boubli zum Mitglied der Kommission für die Entschädigung der Opfer von Enteignungen aufgrund der antisemitischen Gesetzgebung während der Okkupationszeit.

Verordnung vom 3. August 2007 über Einsetzung eines historischen Komitees gegenüber der Kommission für die Entschädigung der Opfer von Enteignungen aufgrund der antisemitischen Gesetzgebung während der Okkupationszeit.

Erlass vom 18. Januar 2008 über die Ernennung von Herrn Jean-Pierre Le Ridant zum Direktor der Kommission für die Entschädigung der Opfer von Enteignungen aufgrund der antisemitischen Gesetzgebung während der Okkupationszeit.

Erlass Nr. 2009-619 vom 6. Juni 2009 über die Verlängerung der Kommission für die Entschädigung der Opfer von Enteignungen auf Grund der antisemitischen Gesetzgebung während der Okkupationszeit.

Verordnung vom 24. März 2010 in Abänderung der Verordnung vom 3. August 2007 über Einsetzung eines historischen Komitees gegenüber der Kommission für die Entschädigung der Opfer von Enteignungen aufgrund der antisemitischen Gesetzgebung während der Okkupationszeit.

Verordnungen vom 12. April 2011 über die Ernennung von Herrn Pierre-Alain Weill zum Hauptberichterstatter der Kommission für die Entschädigung der Opfer von Enteignungen aufgrund der antisemitischen Gesetzgebung während der Okkupationszeit.

Erlass vom 2. September 2011 über die Ernennung von Herrn Michel Jeannoutot zum Präsidenten der Kommission für die Entschädigung der Opfer von Enteignungen aufgrund der antisemitischen Gesetzgebung während der Okkupationszeit.

Verordnung vom 17. September 2012 in Abänderung der Verordnung vom 3. August 2007 über Einsetzung eines historischen Komitees gegenüber der Kommission für die Entschädigung der Opfer von Enteignungen aufgrund der antisemitischen Gesetzgebung während der Okkupationszeit.

Erlass vom 28. Mai 2014 über die Verlängerung der Kommission für die Dauer von fünf Jahren.

Erlass vom 15. September 2014 über die Ernennung in die Kommission für die Entschädigung der Opfer von Enteignungen aufgrund der antisemitischen Gesetzgebung während der Okkupationszeit.